Lettershop Stuttgart

News und Aktuelles

Aktuelles

News 2020
Erlebnisgutscheine sind angesagt

Printmailings – zu aufwändig, zu mühsam, zu teuer? So denkt man in vielen Unternehmen, und so dachte man lange auch bei Event-Anbieter Jochen Schweizer. Doch das Unternehmen mit dem gewissen HIP-Appeal lernte um:

Es lernte Print-Werbung zu schätzen. Die Marketer haben begriffen, dass ihnen das moderne Datenzeitalter ungeahnten Chancen auf dem Silbertablett anreicht.

news/images/fallschirm_quangpraha,_pixabay.jpg

Foto Pixabay, Quangpraha

Zwei wichtige Player

KI-getriebene Datenanalyse: Künstliche Intelligenz ahmt menschliche Entscheidungsstrukturen nach. Basierend auf Daten versucht die KI, Entscheidungen „eigenständig“ zu treffen.

Machine Learning treibt die Automatisierung von Prozessen voran, so auch die Marketing-Automation.

Viele verstehen bei den zwei Begriffen nur Bahnhof. Und doch: Wer wie die Marketer der Jochen Schweizer Gruppe begreift, welch mächtiges Marketing-Tool hinter diesen zwei Begriffen steckt, mag vielleicht immer noch Bahnhof verstehen. Das macht aber nichts, schließlich befassen sich ausgebildete Software-Spezialisten mit der Umsetzung.

Die Vorteile sind nicht schwer zu verstehen

Datengetriebene Entscheidungsfindungen sorgen bei den Empfängern für eine hohe Trefferquote, sie machen den Umsatz vorhersehr- und planbarer.


Personalisierte Mailings, verschickt nach allen Regeln der „Datenkunst“

… und die Macher geraten ins Schwärmen über die hohen Conversionrates und steigenden Umsatzzahlen.

geschrieben am 20.03.2020 um 13:57 Uhr.
 
 

Jochen Schweizer setzt auf Print - News (Druckansicht)